Zum Inhalt

Zur Navigation

Das Rondomat Duo-Verfahren – kalkulierbar und sicher

Die Rondomat Duo-Leistungsformel ist logisch und einfach: kleiner dimensionierte Anlagen schaffen höhere Durchflussleistungen. Das verdanken die Rondomat Duo-Modelle der maximalen Ausnutzung des Austauscherharzes, kürzeren Salzlösezeiten und den daraus resultierenden, erheblich kürzeren Regenerationsintervallen.

Das Funktionsprinzip

Die Rondomat Duo-Wasserenthärter arbeiten nach dem Ionenaustauscherprinzip. Eine sensible Steuerelektronik, mit einem im Weichwasserausgang eingebauten Kontaktwasserzähler, regelt den reibungslosen Arbeitsablauf der Anlagen. Bei Inbetriebnahme werden Rohwasserhärte, Wochentag und Uhrzeit eingegeben. Ist der Weichwasservorrat erschöpft, wird automatisch die Regeneration der Enthärtersäule ausgelöst. Gleichzeitig wird das Membranventil im Hartwasserausgang der in Betrieb befindlichen Harzdruckflasche geschlossen, das der anderen geöffnet. Während die erste Harzdruckflasche arbeitet, wird die zweite regeneriert. So steht jederzeit Weichwasser zur Verfügung. Durch die alternierende Betriebsweise können Stagnationszeiten signifikant minimiert werden.

Enthärtung und Regeneration

Das gesamte Hartwasser fließt von oben nach unten durch das in der Harzdruckflasche enthaltene, mit Natriumionen beladene, Austauscherharz. Dabei werden die Härtebildner Kalzium und Magnesium entfernt und gegen das wasserlösliche Natrium ausgetauscht. Ist die Aufnahmekapazität des Austauscherharzes erschöpft, erfolgt automatisch eine Regeneration, um es erneut mit Natriumionen zu "beladen" (Wiederbelebung des Harzbettes). Durch die alternierende Betriebsweise können Stagnationszeiten signifikant minimiert werden.

Leistung statt Kosten

Für eine Durchflussleistung von ca. 6 m³/h war in gewerblichen oder industriellen Betrieben bisher eine Anlagenkapazität von 400 bis 500 m³ x °dH erforderlich, um die gewünschte Weichwasserqualität von 0,1 °dH zu erreichen. Diese Durchflussleistung können Sie bereits mit dem drittgrößten Rondomat Duo Typ 6, erreichen, der auf eine Kapazität von nur 250 m³ x °dH ausgelegt ist. Da ein Rondomat Duo in allen Leistungskategorien immer eine Dimension kleiner bleibt, kostet er auch jeweils eine Dimension weniger.

Highlights:

  • Mengenabhängige Duplex-Weichwasseranlage mit alternierender Fahrweise
  • Für Wassertemperaturen zwischen 5 und 30 °C
  • Betriebsdruck min. 2,5 bar, max. 8 bar
  • Optimale Gerätehygiene durch Trennung der Harzsäulen und des Solekabinetts
  • Mikroprozessorgesteuertes Regenerationsverfahren für optimale Harzausnutzung und optimierte Regenerationsmittelproduktion
  • Inkl. integrierter Keimschutzvorrichtung entsprechend Ö-NORM M 6254 (bzw. DIN EN 14743 und DIN 19363-100)

Der Rondomat Duo ist in den Varianten 1, 2, 3, 6 und 10 erhältlich.
Kennzeichnend für die Anlagengröße ist der Nenndurchfluss.

Broschüre Rondomat DUO 6 (pdf)

Bildergalerie